Unsere Trainerinnen & Trainer

Susann Müller – Physiotherapeutin / Pilatestrainerin

Susann Müller
  • geboren und aufgewachsen im grünen Norden von Berlin
  • Ausbildung zur Physiotherapeutin 1992 im Rehazentrum Lindenstrasse in Berlin
  • Seit 1995 staatliche Anerkennung als Physiotherapeutin

Fortbildungen

  • 1997 - Lymphdrainage Ödemtherapie
  • 1998 - Rückenschulleiterin für praeventive und rehabilitative Rückenschule
  • 1999 - FBL /Kleinvogelbach
  • 1999 - Fußreflexzonentherapie
  • 2001/2002 - Maitland Konzept
  • 2003 - Diagnostik und Therapie des Beckens
  • 2004 - Craniosacrale Therapie
  • 2004 - Auslandsaufenthalt in Südindien ,"Ayurvedische Behandlungen", Fortbildung im Ayurvedic Centre Kovallam
  • 2006 - Manipulativmassage nach Dr. Terrier
  • 2008 - Schlingentischtherapie
  • 2005 - Modifiziertes Pilates für Physiotherapeuten
  • 2008/2009 - Pilates Mattentraining Pole Star
  • seit 2010 - Mitglied des Pilatesverbandes
  • seit 2012 Osteopathieausbildung bei c-u-r-a- Osteopathie in Berlin

Denk- und Arbeitsweise

Verschiedene Philosophien verbinden, um strukturelle Probleme des Körpers zu lindern und zu lösen bildet den Grundstock ihrer Arbeit. Ihr Schwerpunkt liegt dabei in der Hilfe zur Selbsthilfe. Wer zu ihr kommt, muss mitmachen, seine Schmerzen selbst loswerden wollen, um seinen gesunden Körper wiederzuerlangen. Susann sieht sich als das verbindende Element, stellt die richtigen Übungen zusammen und unterstützt den Genesungsprozess mit kräftigen Massagen und einem sensiblen Gespür für die richtigen Punkte.

Ihr Spektrum ist dabei weit größer, als das für eine Physiotherapeutin nötig wäre. Besonders die Verbindung mit Pilates gibt ihrer Arbeit ein individuelles und wandelbares Portfolio, mit dem sie nicht nur Menschen hilft, gegen Schmerzen zu kämpfen, sondern auch dabei unterstützt, fit und gesund zu bleiben, die eigene Beweglichkeit zu fördern und zu genießen und damit für Geist und Seele ein gesundes Zuhause zu bewahren.

Ellen Kluge – Physiotherapeutin

Schwerpunkte

  • 1999 - Manuelle Therapie
  • 2003 - Manuelle Lymphdrainage
  • 1999, 2010 - Kiefergelenk
  • 2011 - Osteopathie
    Ausbildung College Sutherland Examen
  • 2012 - Vertiefung in der Behandlung des Verdauungssystems
    Fortbildung bei Caroline Stone

  • 1990 - Staatliche Anerkennung Physiotherapeutin in Magdeburg

Fortbildungen

  • 1992 - Fußreflexzonenmassage
  • 1994 - Grund- u. Statuskurs und Behandlungstechniken der funktionellen Bewegungslehre – Klein Vogelbach
  • 1997 - Orthopädische Rückenschule
  • 2012 - Kinesiotaping

Kelly Grau – Physiotherapeutin & Pilatestrainerin

Dieser Text folgt bald :-)

Aline Griesbach – Physiotherapeutin & Pilatestrainerin

Dieser Text folgt bald :-)

Deborah Lea Schmid

Mein Weg durch verschiedenste Sportarten führte mich vor 6 Jahren endlich zum Pilates! Seit der Ausbildung zur Pilatesinstruktorin bei art of motion, ist es eine Leidenschaft von mir geworden, meine Faszination zur Körperarbeit beim Unterrichten an die Teilnehmenden weitergeben zu dürfen.

Das zeitgenössische Pilates von art of motion hilft den Körper geschmeidig werden zu lassen, die Verbindung von Körper und Geist verstärkt wahrzunehmen und haltungsbedingte Beschwerden können vorgebeugt oder gelindert werden. 

Die Muskeln werden durch zeitgenössische Pilates-Übungen gekräftigt und gedehnt, das Fasziengewebe (Bindegewebe) wird elastisch und hydriert, Gelenke werden mobilisiert und stabilisiert, die Wirbelsäule wird in alle Richtungen bewegt und der Geist wird durch die bewusste Atmung fokussiert.

Irene Schröder – Pilatestrainerin

  • Irene Schröder lernte während ihres Bühnentanzstudiums (2002 – 2006) an der Hochschule für Musik und Tanz Köln die Pilatesmethode intensiv kennen und lieben.
  • Aufgrund der guten Erfahrungen mit Pilates absolvierte Sie die Matwork- Ausbildung bei „Pilates-Bodymotion“ in Köln und Hamburg
  • Weitere Fortbildungen (z. B.: bei Wendy LeBlanc-Arbuckle, Madleine Black, Tom McCook, pilateslab-berlin für Pilates nach der Schwangerschaft)
  • Lebt seit 2011 in Berlin und arbeitet als Pilatestrainerin, Tänzerin und Choreografin. Diese vielseitige Arbeit erweitert ihre Reflexion und den Umgang mit dem Körper immer mehr und fließt gleichzeitig in ihren Unterricht mit ein.